Wissenswertes ...

Kleines Glossar (alphabetisch geordnet) rund um meine Tätigkeiten...

 

Meine Arbeit ist sehr umfassend und vielseitig und geht weit über reine Architekturgestaltung hinaus. 

      Kurz gesagt lässt sie sich wie folgt definieren:

 

"Ich schaffe Spielräume!"

 

und das auf zweierlei Arten:

 

Einerseits gestalte ich als Architektin und Geomantin Deinen Raum für Dein Lebensspiel und  andererseits verhelfe ich Dir als Selfness- & EFT-Coach zu mehr Spielraum in Deinem Leben. 

 

 

Viele hilfreiche 'Tools' habe ich im Laufe der Zeit in meinem 'Werkzeugköfferchen' gesammelt! Hier eine Auswahl aus meiner 'Menükarte':

 

Assoziative integrale Architekturplanung und -beratung

In meiner Tätigkeit als Architektin habe ich immer wieder festgestellt, dass sich der Raum vom Leben der den Raum bewohnenden Nutzer in keinster Weise trennen lässt. Unser Wohnumfeld entspricht uns wie eine "3. Haut" und erzählt somit von uns und unserem Leben. Dies zeigt sich mitunter auch in der Sprache: In vielen Sprachen gibt es nämlich kein eigenständiges Wort für "wohnen", es ist ident mit dem Wort "leben" - zum Beispiel im Englischen ("to live in a house").

Dass unser Lebensraum aufs Engste mit unserem Leben an sich verknüpft ist, lässt sich somit in vielerlei Hinsicht nutzen:              

Zum einen kann man eindeutige Rückschlüsse über die Deutung des Wohnraumes auf die Bewohner ziehen. Damit lässt sich erkennen, welche Lebensthemen gerade beachtet werden wollen, in welchen Bereichen des Seins man nicht gelebte Potentiale hat, die es gilt, zu aktivieren und wo die "blinden Flecken" liegen, die einem immer wieder in dieselben "Fallen" tappen lassen.

 

Eine Wohnraumanalyse entspricht somit immer auch einer Persönlichkeitsanalyse!

 

Je mehr ich aber über mich und meine Denk- und Verhaltensmuster weiß, desto leichter kann ich bewusste Lebensentscheidungen treffen und aus meinen Automatismen aussteigen.

 

Zum zweiten kann man über eine  Architekturplanung, die diese Ebene der Betrachtungsweise mit einbezieht, die eigene Persönlichkeitsentwicklung so unterstützen, dass die erwünschten Änderungen und Stärkungen in den entsprechenden Lebensbereichen mit Leichtigkeit umgesetzt werden können. Man kommt somit in eine außergewöhnlich gute Handlungsfähigkeit:

 

Man hat sein Leben in der Hand, um es nach seinen Vorstellungen bewusst zu gestalten.

 

Energetische Raumklärung:

Unser Wohnumfeld ist weit mehr als es auf den ersten Blick zu sein scheint. So gesehen sollten wir es uns wert sein, diesem doch größten Bereich unseres Lebens entsprechende Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Je höherschwingend die Atmosphäre unserer Wohnräume, desto leichter fällt es uns,

                                                                 - den Alltag zu meistern,

                                                                 - Einsichten zu haben,

                                                                 - Lösungen zu finden,

                                                                 - Gemeinschaft zu genießen,

                                                                 - unser volles Potential zu entfalten... etc.pp.

 

Allem, was existiert und somit auch jedem Raum, der uns umgibt, liegt etwas 'Wesenhaftes', 'Geistiges' zugrunde, wir nehmen dies auch als die 'Atmosphäre eines Raumes' wahr. Dieses schwer definierbare, aber durchaus fühlbare numinose Energiefeld kennt man heute auch unter dem vom Biologen Rupert Sheldrake gebildeten Begriff „Morphisches Feld“ und versteht darunter ein im Sinne des Wortes „essentiell“ wirkendes Informationsfeld, das sich auf unser Wohlbefinden durchaus gravierend auswirken kann.

"Energetische Raumklärung" meint daher nicht etwa einfaches Putzen, was gegen Staub und sichtbaren Schmutz sicher sehr effektiv ist und natürlich ebenfalls einen wichtigen Stellenwert einnimmt, sondern die Säuberung von zum Teil sehr anhaftenden, stagnierenden 'Energien' in diesem Informationsfeld unserer Räume. Durch das Klären dieser Felder und Befreien von "Altlasten" kann man auf Räume dermaßen einwirken, dass sie körperliches und seelisches Wohlbefinden und damit innere Balance fördern.

 

 "EFT - Emotional Freedom Technique" nach Gary Craig:

siehe auch unter www.eft-info.com

 

EFT ist die Abkürzung für "Emotional Freedom Techniques"™ - zu deutsch:

"Technik der emotionalen Freiheit"

 

Darunter versteht man eine Methode, die in den frühen 90er Jahren vom Amerikaner Gary Craig entwickelt wurde. Dabei ging er von folgender Erkenntnis aus: 

 

“Grund  aller negativer Emotionen ist eine Störung im Energiesystem des Körpers“

 

Da in weiterer Folge aber auch unsere körperlichen Schmerzen und Erkrankungen mit unseren Emotionen zusammenhängen, hilft EFT nicht nur im psychischen Bereich, sondern schafft auch bei physischen Problemen außergewöhnlich gut und schnell Abhilfe.
Seit dem Jahre 2005 arbeite ich mit EFT und habe dabei so Unglaubliches erfahren dürfen, sowohl im privaten Bereich als auch in der Arbeit mit Klienten, dass ich von der Wirksamkeit dieser Methode restlos überzeugt und begeistert bin. Da ich der Meinung bin, dass solch ein einfaches und doch großartiges Werkzeug in die Hände vieler, am besten aller gehört, veranstalte ich regelmäßig EFT-Tapping-Abende zum Kennenlernen und Vertiefen und EFT-Intensiv-Workshops zu bestimmten Lebensthemen! siehe Rubrik: "Erlebenswert"

 

ELLA nach Bodo Deletz 

siehe auch unter www.ella.org

Zu diesen Glückstrainermethoden bin ich gekommen, wie die meisten der sogenannten  "Ellaner": über Bodo Deletz's Bücher, die unter dem Pseudonym "Ella Kensington" erschienen sind und sehr empfehlenswert sind. Sie lesen sich wunderbar leicht, da sie zumeist in Romanform geschrieben sind und doch in der Geschichte verpackt viele Lebensweisheiten und Hilfestellungen weitergeben. Die Methoden, derer sich Bodo Deletz dabei bedient, haben allesamt zum Ziel, unser Denken so zu beeinflussen, dass wir uns unserer selbst einschränkenden und runterziehenden Gedanken entledigen. In dieselbe Kerbe schlägt ja auch EFT!

 

Feng Shui:

Feng Shui ist die asiatische Form der Geomantie, die in China lange Tradition hat und selbst die Kulturrevolution überstanden hat, obwohl alles Denkbare unternommen wurde, um diese Art der Betrachtungsweise und Analyse von Raum und Leben 'auszurotten'.

 

Geomantie:

Geomantie setzt sich aus den Worten Geo/Gea = Erde und Mantik = Weissagung zusammen und bedeutet im wesentlichen das Erfassen und Wahrnehmen der 'feinenergetischen Kräfte' eines Ortes, seiner differenzierten und fühlbaren Raumqualitäten und seiner Atmosphäre, die auf uns merkbar einwirken und mit der wir bewusst, wie auch unbewusst in Resonanz treten.

Das Sich – Herantasten an den 'Genius loci' bzw. den 'Geist eines Ortes', an seine Färbung und tendenziell angelegten Potentiale über unsere Wahrnehmungsensorien zeichnet die Geomantie prinzipiell als ganzheitliche Erfahrungswissenschaft aus, die bemüht ist, die energetischen, seelischen und geistigen Dimensionen eines Ortes zu erfassen und durch gestalterische Eingriffe harmonisch zu formen.

Dabei bedient man sich seit jeher

- der Astronomie,

- der Harmonik,

- der Geometrie,

- dem Erfassen der atmosphärischen Ortsqualitäten über innere Schau und Radiästhesie

- der Interpretation von Landschaftsformen, wie auch

- der Sprache der Natur über ihre faunische Ausprägung (Signaturlehre) und

- und dem vernetzendem und vergleichendem Denken in Analogiesystemen...

 

Doch letztlich ist Geomantie weit mehr als die Summe ihrer Teile!!!

 

Generell lässt sich sagen, dass die Geomantie davon ausgeht, dass alles mit allem verbunden, sozusagen schicksalhaft verwoben ist. Demgemäß kann 'der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Erdkugel einen Sturm auslösen'!

Gemäß diesem Weltbild berühren und überschneiden sich unsere drei erfahr- und formbaren Welten: die stoffliche, die feinstoffliche wie auch die geistige, gehen ineinander über und durchdringen sich. Diese Anschauungsweise ist alles andere als neu, sie ist nur neu für uns, die wir verlernt haben, uns als Teil des Ganzen zu sehen und zu fühlen. Unser angestrengtes Bemühen um 'objektives' Denken und Beurteilen hat in unseren Köpfen einen fiktiven Bruch zwischen uns und unserer Welt, in, mit und auf der wir leben, entstehen lassen.

 

Geomantie schafft Aufmerksamkeit und Achtsamkeit und damit zugleich Verständnis für unsere 'Dritte Haut', für unsere Umgebung, für unseren Planeten, der uns trägt und nährt.

 

Sie fördert den behutsameren Umgang mit uns, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt und öffnet uns die Augen für größere Zusammenhänge. Wir sind mit allem und jeden energetisch verbunden und jeder von uns trägt daher auch Verantwortung gegenüber allem Sein. Denn schließlich sind auch wir Teil des Ganzen und nur einer von millionen und abermillionen Knoten in diesem wunderbar geknüpften Teppich namens „Leben“.

 

"The Journey" nach Brandon Bays 

siehe unter  www.thejourney.com

Die von mir angewandte Methode der Heilreise, The Journey™, wurde von der Amerikanerin Brandon Bays entwickelt. (Ich ergänze und kombiniere sie noch mit EFT)

Für Brandon, im Bereich alternativer Heilweisen tätig, war die Welt in Ordnung, bis in ihrem Unterleib ein basketballgroßer! Tumor festgestellt wurde. Entgegen des ärztlichen Rates verweigerte Sie eine sofortige Operation. Mit ihrer langjährigen Erfahrung wollte sie versuchen, sich selbst zu heilen.

 

Sie entdeckte dabei, dass sie sich ihren Emotionen stellen und sich und anderen ganz vergeben musste, um vollständige Heilung auf allen Ebenen erfahren zu können.

 

Aus der Erkenntnis heraus, dass der Körper Gesundheit als Ziel hat, sobald alte belastende Erfahrungen und Traumata bedingungslos losgelassen werden, wurde sie 6!!! Wochen später für vollständig tumorfrei erklärt! Für die Ärzte ein schockierendes Wunder! Durch diese Erfahrung entstand Brandon Bay's Journey-Prozess. Wer ihre gesamte Lebensreise erfahren möchte, sollte sich ihre Bücher besorgen. Sie sind nicht nur äußerst lesenswert, sondern motivieren und geben Kraft.

 

Wenn Du nun neugierig geworden bist und Näheres zum genauen Ablauf solch einer Heilreise wissen möchtest, ruf mich an unter der Nummer 0043-676-5647006.

Ich beantworte sehr gerne jede Deiner Fragen!

Wenn Du Dich auf dieses Abenteuer einlassen, wieder in Kontakt mit Deinem inneren Wesenskern kommen und alte emotionale Blockaden und belastende Erinnerungen transformieren möchtest, vereinbare am besten gleich einen Termin mit mir!!! -

Ich komme gerne auch zu Dir nach Hause und sage Dir bereits jetzt aus eigener Erfahrung:

 

Du wirst diese Reise lieben!!! Sie ist wunderschön!!!

 

Zur Info: Eine Journey-Sitzung dauert im Durchschnitt ca. 2-3 Stunden. Plane danach bitte genügend Zeit ein, um das Erlebte und Gefühlte auch integrieren zu können. Aus Erfahrung empfehle ich Dir hinterher einen Spaziergang in der Natur, ein angenehmes Bad, oder Einkuscheln im Bett und Nachträumen! Auf jeden Fall solltest Du, wenn möglich, Termine und schweres Essen vermeiden! Vertraue am besten Deiner Intuition! - Dein Körper sagt Dir ganz genau, welche Bedürfnisse er nach der Sitzung hat und was ihm guttut!

 

Innenraum-Coaching:

In dieser Form des Coachings ziehe ich als Basis meiner Arbeit die Sichtweise heran, dem gemäß das Wohn- und Arbeitsumfeld in erster Linie als Projektionsfläche für Dein Leben dient und daher Rückschlüsse auf Dich zulässt. Denn Räume sind viel mehr als sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. Sie sind ein 1:1 Spiegelbild Deiner Seeleninnenräume, ein Abbild Deines Lebens. Daher zeigen Räume, welche Lebensthemen für Dich gerade anstehen, was Dich beschäftigt, wo Du Dir selbst im Wege stehst und in welchen Bereichen noch ungelebte Potentiale schlummern und darauf warten, von Dir entdeckt und als Schatz gehoben zu werden. Ich helfe Dir tatkräftig dabei, die Blockaden, die in Deinen Räumen sichtbar sind, aufzulösen, wie auch Deine Räumlichkeiten so zu gestalten, dass sie Dich beim Loslassen und Überwinden alter Muster unterstützen.

 

Klangschalenreise:

Nada Brahma - "Die Welt ist Klang" heißt es so schön in dem gleichnamigen Buch von Joachim Ernst Berendt, das ich nur jeden ans Herz legen kann. Er ist wohl einer, der es wissen muss, hat er sich doch zeitlebens mit dem Phänomen des Klangs befasst. Selbst die Wissenschaft bestätigt uns heute, was die Weisen der Welt uns immer sagten:

 

Alles schwingt! Alles pulsiert in seinem ureigenen Rythmus.

 

Ist dieser Rythmus "aus dem Takt", dann kommt es zu Disharmonien, die sich ungünstig auf das körperliche, wie seelische und geistige Wohlbefinden auswirken. Mit ein wenig 'Resonanzhilfe' von außen mittels einer Klangmeditationsreise ist dem beizukommen. Ein herrlich entspannendes und zentrierendes Gefühl, das sich in einem ausbreitet, wenn jede einzelne Zelle wieder in ihrem eigenen harmonischen Schwingungsmuster vibriert.

Es ist, als hätte man das hochsensible und komplexe Instrument 'Körper' endlich wieder gestimmt.

Wer sich von Klängen davontragen lassen und seinen eigenen inneren Ton wiederfinden möchte, dem sei diese eine Stunde "Klangerlebnisurlaub" ans Herz gelegt.

 

Radiästhesie:

 

"Es gibt nichts, das nicht schwingt, pulsiert und oszilliert in seinem ureigenen Klang."

 

So gesehen verwundert es auch nicht, dass durch entsprechendes Sich-einstimmen und konzentriertes Ausrichten auf ein gesuchtes Phänomen, dieses sich mittels geeigneter Anzeigeinstrumente auch finden lässt. Faszinierend finde ich dabei, die Tatsache, dass die am Anzeiger (Rute, Pendel, ...) abgenommene 'Grifflänge' Rückschlüsse auf die Grundschwingung des gesuchten Gegenstandes zulässt. Ein Beispiel hierzu:

Lasse ich jemanden auf ein Stück Papier das Wort 'Apfel' aufschreiben oder einen Apfel darauf zeichnen, bekommt man genau dieselbe Grifflänge, bei der ein echter Apfel eine Rutenreaktion auslösen würde.

Sprich: Informationsebene (Wort und Bild) und Realitätsebene entsprechen nachweislich einander!

 

Radionik:

siehe auch unter www.quantec.ch

 

Resonanzphänomen:

Unsere sämtlichen Sinnesorgane basieren darauf, dass, um etwas wahrnehmen zu können, ein Teil von/in uns zum 'mitschwinge'n angeregt werden muss. Unterbleibt diese Anregung, ist Wahrnehmung für uns nicht möglich! Dabei ist es belanglos, um welches unserer Wahrnehmungsorgane es sich handelt: ob Seh-, Hör-, Geschmacks-, Geruchs- oder Tastsinn - so hochkomplex auch die Sinneswahrnehmung sein mag, das dahinterstehende Prinzip ist immer dasselbe! Etwas in uns MUSS zum Mitschwingen animiert werden - entspricht die Schwingung IN uns der Schwingung des

 

"The Work" nach Katie Byron:

siehe auch unter www.thework.com

Wir alle sind großartige Geschichtenerzähler. Am liebsten erzählen wir uns und jedem, der uns sein Ohr leiht, die Geschichte unseres Lebens und bemerken dabei gar nicht, dass wir mit unserer Erzählung erst unser Leben gestalten und uns jedesmal tiefer in unsere Geschichte hineinerzählend hineinbewegen.

Erst wenn wir erkennen, wie wir unser Fühlen, Denken und Tun durch das, was wir erzählen, beeinflussen und sich die Illusion unserer Geschichten vor unseren Augen auflösen, hat alles Leiden ein Ende und wir können endlich zu jener 'Person' werden, die wir wahrhaftig sind und durch uns (per=durch, sonare=klingen) kann unser TON durchklingen.

Mit keiner anderen Fragetechnik, die nur 4 kleine Fragen umfasst, gelingt es so leicht, so umfassend und tief berührend, sich von seinen einschränkenden, selbst erniedrigenden Gedanken und Glaubensmustern zu befreien, wie mit "The work" nach Katie Byron.

Und plötzlich wird einem so nachhaltig bewusst, dass alles so ist und immer war, wie es sein sollte und wie es letzten Endes immer unserer Wahl entspricht bzw. entsprach.

Ich finde es jedesmal unglaublich, wie einfach es ist, mit sich und seinem Leben Frieden zu schließen. Es ist unbeschreiblich erleichternd, sich aus seinem Gedankengefängnis zu befreien und die eigenen Muster endlich zu durchschauen - und abzustreifen.

 

Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema "Emotionen"

(Grundlage für EFT, The Journey, The Work...)

Das Lebenswerk von Candace B. Pert gibt eine wissenschaftliche Antwort auf die Frage, ob der menschliche Organismus bloß eine in chemischen und elektrischen Prozessen ausgelieferte „Maschine" ohne Willen ist.

Candace B. Pert ist die Entdeckerin des Opiatrezeptors und widmet sich als Professorin für Physiologie der Erforschung der neurochemischen Prozesse von Gefühlen, sowie deren Zusammenhang mit Gedanken.

Ihre Forschung zeigt eindeutig: Körper und Geist sind untrennbar miteinander verbunden!

Diese Erkenntnis liefert die entscheidende Grundlage dafür, wie wichtig Emotionen für die Gesundheit des Menschen sind.

Pert gibt in ihrem sehr empfehlenswertem Buch 'Moleküle der Gefühle' einen umfassenden Einblick in die Zusammenhänge zwischen Emotionen, Denken, Handeln und Gesundheit des Menschen. Viele Ansätze der 'Alternativen Medizin' finden hier ihre wissenschaftliche Untermauerung. Durch wissenschaftliche Untersuchungen konnte eindeutig nachgewiesen werden, dass Gefühle die Kommunikationsstruktur unseres Körpers (Botenstoffe, Rezeptoren, Hormone, etc.) deutlich beeinflussen.

Candace Pert liefert damit eine Erklärung für ein Phänomen, das viele Menschen kennen:

 

Positive Gefühle schützen vor Krankheiten und anderen Unzulänglichkeiten!

 

Hier ein Auszug aus ihrem Buch:

 

„Wenn ich mich auf einen Skiurlaub freue, bekomme ich keine Erkältung. Vorfreude ist ein Peptid, das verhindert, dass sich Schnupfenviren vermehren können. Die Anwendungs-möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. ... Werden jedoch Gefühle, auch die so genannten positiven, über längere Zeit unterdrückt, so beeinflusst dies unser Leben!" 

 

Fazit:

Wir sind demnach in der Lage, selbst zu entscheiden, wie wir uns fühlen wollen und danach bewusst zu handeln. Wer diese Verantwortung annimmt, hat alle Möglichkeiten, gesund und erfüllt zu leben!